Wo Buschpiloten helfen

Nach dem Tyler und Jessica ihre Karrieren als Lehrer an den Nagel gehängt hatten, gingen sie 4 Jahre nach West Afrika. Daraufhin zogen sie nach Spokane Washington, damit Tyler beim Moody Bible Institute die Ausbildung zum Missionspiloten/Mechaniker machen konnte, die er dann auch im Jahre 2007 begann. Im Jahr 2013 sind sie SIM als Langezeit-Missionare beigetreten und 2018 nach Nigeria gezogen, wo sie auch heute noch leben und arbeiten.   
Nigeria ist eines der ärmsten Ländern in der Welt, das ca. 20 Millionen Leute hat, der grösste Teil davon sind Muslime.
Jessica ist vor allem mit der Erziehung der drei Kinder beschäftigt. Dazu arbeitet sie Teilzeit bei SIM im Büro und nimmt viele verschiedene Aufgaben an. Sie erwartet ihr viertes Kind.
Tyler arbeitet für SIMAIR, welche Flugtransport in Westafrika für Missionare, Pastoren medizinisches Personal und Flüge für medizinische Notfälle anbietet.
Mit dem Auto würden sich viele dieser Reisen tagelang hinziehen, über unbefestigte Strassen und durch gefährliche Gebiete. Mit dem Flugzeug können sie die gleichen Strecken in wenigen Stunden mühelos und ungefährlich bewältigt werden. Die meisten Flüge werden für die drei Spitäler geflogen.
Tyler und Jessica freuen sich daran in Westafrika zu leben und im Alltag ein Zeugnis für Jesus sein zu können. Es ist ihr Anliegen,  dass niemand leben und sterben muss, ohne von Gott gehört zu haben. Sie haben sich daher entschieden ihren Teil, in dieser Art und Weise beizutragen.
Familie Mallet